Digitalisierung

 SPD/UWG-Gruppe möchte Fortsetzung der Erstattung der Bahntickets für Schülerinnen und Schüler durchsetzen

Bereits seit dem Schuljahr 2019/2020 werden die Kosten der Bahntickets für Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Osnabrück übernommen, die nach dem Niedersächsischen Schulgesetz bzw. der Satzung über die Schülerbeförderung einen Beförderungsanspruch haben, wenn sich dadurch die Schulwegzeit verringert. Dies gilt vor allem für Schülerinnen und Schüler aus Bohmte oder Bramsche, die die Domschule und die Ursulaschule in Osnabrück besuchen. Damit dies weiterhin möglich ist, stellt die SPD/UWG-Gruppe den Antrag, diese Kosten für die Regionalbahn auch weiterhin zu erstatten. „Wichtig dabei ist“, so Frank Stiller, Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport, „dass die Regelung auch über das Schuljahr 2021/2022 hinaus gilt, und zwar so lange, bis der geplante Bus-Schiene-Tarif eingeführt worden ist.“ Dass die notwendigen finanziellen Mittel dafür in den Haushalt 2021 des Landkreises Osnabrück eingestellt werden, dafür wirbt Thomas Rehme, Vorsitzender der SPD/UWG-Gruppe eindringlich: „In den zuständigen Fachausschüssen für Bildung, Kultur und Sport sowie Planen und Bauen, wird darüber zu beraten und abzustimmen sein. „Es ist davon auszugehen,“ zeigt sich Rehme optimistisch, „dass unser Antrag auch in der Kreistagssitzung am 22. März auf breite Zustimmung stößt.“



Anfang ]       [ Zurück ]       [ Aktuell ]